Gesundes Fast Food

Hamburger, Pommes & Co. – macht das alles dick und ist ungesund? Natürlich, wenn man an Fast Food denkt, denkt man nicht an gesundes Essen. Aber warum ist Fast Food wirklich so ungesund? Wir verraten es  Ihnen hier und sagen Ihnen, wie Sie  Ihr eigenes schnelles und viel gesünderes Essen zubereiten können.

Fast Food – warum ist es so ungesund?

Fast Food hat viele Kalorien, die Getränke sind meisten süß und beinhalten viel Zucker. Aber nicht nur deshalb ist das Fast Food so ungesund. Schuld sind vor allem die im Fast Food enthaltenen Transfette – also die ungesättigten Fettsäuren ¬ gerade die sind so schädlich für Ihren Körper. Es geht um Fette, die industriell gehärtet sind. Sie kommen in Margarinen, Frittier- und Bratfetten und damit in industriell hergestellten Lebensmitteln – also auch im Fast Food – vor. Sie erhöhen das Risiko an Herzinfarkt und Diabetes zu erkranken. Außerdem lassen Weißmehl und Zucker lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen. Daraufhin schüttet der Körper viel Insulin aus, damit der Blutzucker in die Zellen transportieren werden kann. Das Ergebnis: niedrigerer Blutzuckerspiegel als vorher und somit ein Gefühl von Heißhunger!

Schnelles Essen können Sie selbst machen: Die besten Rezepte für schnelles Essen!

Wenn man keine Zeit zum Kochen hat, dann ist die Versuchung groß zum ungesunden Fast Food zu greifen. Aber man kann auch anders – und zwar gesund kochen! Zubereiten Sie sich Ihr eigenes Fast Food: Auch köstliche Burger, Sandwiches, Wraps oder Pizza lassen sich schnell in der eigenen Küche zubereiten und dann schnell essen. Sie wissen dann, was in Ihrem Essen drin ist und können Ihr selbstgemachtes Fast Food ohne Gewissensbisse genießen. Hier finden Sie 25 Rezepte für gesunde Power-Sandwiches, oder die schnellsten und leckersten Rezepte für Pizza, Burger & Co. – die andere und gesunde Möglichkeit zum Fast Food. Tipp: Verwenden Sie für Ihren Belag auf Pizza und Burger am besten viel frisches Gemüse wie Tomaten, Gurken und Salat. Achten Sie auch darauf hochwertiges Fleisch für Ihr eigenes Fast Food zu nehmen.

Das beste Fast Food überhaupt: Sushi

Falls Sie sich entschließen, Ihr eigenes Fast Food zuzubereiten, sollten Sie mal Sushi ausprobieren! Sushi ist perfekt für Ihre Muskeln: Es liefert wertvolle Fettsäuren, Jod, enthält wenig Kalorien und hat nur ca. sieben Gramm Fett pro 100 Gramm. Zusätzlich hält der Reis lange satt und die Nori-Algen enthalten bis zu 40 Prozent Eiweiß. Wer keinen (rohen) Fisch mag, kann auch die vegetarischen Varianten vom Sushi ausprobieren.

Post Gesundes Fast Food pojawił się poraz pierwszy w Health Food.

from Health Food http://ift.tt/24p1o0b
via IFTTT